Das erbsündchen und die Haustiere.


Das erbsündchen teilte mir auf der Fahrt in den Kindergarten mit, dass es so gerne ein Haustier hätte.
„Du hast schon fünf, Schnäuzchen! Sissi, Henry, Bonnie, Frau Schmidt und Meggie!“
Das sind unsere Hunde und Katzen.

„Ah, ok. Ja. Ich hätte aber gern ein Fisch-Haustier.“
„Oh nein, bitte keine Fische!“, rufe ich entsetzt und habe sofort meine leidvollen Erfahrungen als 11-jährige vor Augen … mit Goldfischen und Guppys.
„Und das ist auch so viel Arbeit mit dem Saubermachen!“

Das erbsündchen lacht laut0. „Oh Mama, die muss man doch nicht sauber machen. Die schwimmen die ganze Zeit im Wasser rum!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.