Femea – euer Wunschkleid

Vor vier Jahren haben wir unseren Bestseller, das Schnittmuster Delicia veröffentlicht. Seitdem ist eure größte Bitte: „Es wäre so schön, wenn man die Delicia aus Webware nähen könnte!“.
Nun, mit der Delicia geht das leider nicht, da der Schnitt für dehnbare Stoffe ausgelegt ist und ihr nicht in das Kleid hineinkommen würdet, wäre es nicht dehnbar. Aber wir haben uns euren Wunsch zu Herzen genommen und nun endlich einen neuen Schnitt entworfen: Hier ist Femea!

Der Schnitt

Femea ist die große Schwester unserer Delicia. Im Brustbereich sitzt das Kleid körpernah, darunter läuft es weit fließend und weit aus. Dabei sind Brustabnäher für die A-Linienform des Kleides für Webware natürlich unverzichtbar. In die Rückennaht haben wir – für ein leichtes An- und Ausziehen – einen nahtverdeckten Reißverschluss integriert.

Und weil wir wissen, wie wichtig euch Taschen sind, hat Femea natürlich auch Nahttaschen.

Die A-Linienform des Kleides steht eigentlich allen Figurtypen. Ihr möchtet vielleicht euren Po- und Hüftbereich geschickt verhüllen oder nicht ständig den Bauch einziehen müssen? Dann ist Femea das richtige Kleid für euch!

Das Schnittmuster enthält drei Kleidlängen: Bis kurz über das Knie, knielang oder wadenlang. Entscheidet selbst, wieviel Bein ihr am liebsten zeigt. Natürlich könnt ihr die Länge auch unabhängig von den Schnittlinien individuell wählen.

Und auch gekürzt als Bluse oder Tunika  zu einer schmalen Hose sieht Femea einfach schön aus. 

Die Ärmelvarianten

Bei den Ärmeln könnt ihr zwischen zwei Varianten wählen. Je nach Geschmack und Stoff steht euch ein langer schmaler Ärmel zur Auswahl, der einfach gesäumt wird. Oder ihr entscheidet euch (gerade bei sehr kräftigen Oberarmen) für einen Ballonärmel. Diesen könnt ihr entweder mit Knopfmanschette oder, einfacher und schneller, mit Bündchenabschluss nähen. In der ausführlichen, bebilderten Anleitung zeigen wir euch natürlich Schritt-für-Schritt, wie ihr die verschiedenen Varianten näht.

Die Stoffwahl

Am schönsten fällt Femea aus leichter, fließender Webware wie Viskose oder Tencel. Natürlich könnt ihr sie für den Winter aber auch aus wärmeren Stoffen nähen wie z.B. Double Gauze oder einem leichten Flanell.

Wenn ihr vor allem die A-Linien Form zur Geltung bringen wollt, könnt ihr auch zu einer leichten Baumwolle oder einem Chambray greifen. Schaut mal in unserer Probenäher Galerie beim Papierschnitt oder ebook vorbei, da findet ihr viele schöne Designbeispiele. 

Der Schnitt Femea kommt mit wenigen Nähten aus. Dadurch eignet sie sich hervorragend für Stoffe mit großen Motiven, die so besonders gut zur Geltung kommen. 

Das Nählevel

Ihr habt euch bereits ein paar einfache Jersey Teile genäht und möchtet jetzt etwas Neues ausprobieren? Dann näht unsere Femea. Ihr lernt mit der reich bebilderten Anleitung, wie man einen nahtverdeckten Reißverschluss ganz leicht passgenau einsetzt und wie man eine einfache Manschette mit Ärmelschlitz näht. Wir empfehlen das Schnittmuster deshalb für Einsteiger mit etwas Näherfahrung.

Das Schnittmuster umfasst die Größen 34 – 56 und ist als ebook oder Papierschnitt erhältlich. Mehr Infos zur Maßtabelle und dem Stoffverbrauch findet ihr im Shop.